tom ising arbeitete nach seinem studium an der hochschule augsburg beim jetzt-magazin der süddeutschen zeitung. im anschluss gründete er zusammen mit martin fengel und judith grubinger die designagentur herburg weiland. seitdem arbeitet er von dort aus als art director für zeitschriftenverlage (burda, springer, gruner und jahr, callwey), buchverlage (suhrkamp, klett-cotta, kiepenheuer und witsch, random house) und organisationen wie dem residenztheater, der sammlung goetz, dem lenbachhaus in münchen und dem bauhaus in dessau. herburg weiland hat in dieser zeit viele nationale und internationale designpreise gewonnen. neben seiner arbeit lehrt ising magazingestaltung an der deutschen journalistenschule in münchen, hält vorträge über buchgestaltung und hat vor kurzem zusammen mit marc ritter sein erstes buch »das allerletzte« veröffentlicht das als eines der schönsten bücher 2014 von der stiftung buchkunst ausgezeichnet wurde. momentan schreiben sie an ihrem zweiten buch…

tom ising arbeitete nach seinem studium an der hochschule augsburg beim jetzt-magazin der süddeutschen zeitung. im anschluss gründete er zusammen mit martin fengel und judith grubinger die designagentur herburg weiland. seitdem arbeitet er von dort aus als art director für zeitschriftenverlage (burda, springer, gruner und jahr, callwey), buchverlage (suhrkamp, klett-cotta, kiepenheuer und witsch, random house) und organisationen wie dem residenztheater, der sammlung goetz, dem lenbachhaus in münchen und dem bauhaus in dessau. herburg weiland hat in dieser zeit viele nationale und internationale designpreise gewonnen. neben seiner arbeit lehrt ising magazingestaltung an der deutschen journalistenschule in münchen, hält vorträge über buchgestaltung und hat vor kurzem zusammen mit marc ritter sein erstes buch »das allerletzte« veröffentlicht das als eines der schönsten bücher 2014 von der stiftung buchkunst ausgezeichnet wurde. momentan schreiben sie an ihrem zweiten buch…

tom ising arbeitete nach seinem studium an der hochschule augsburg beim jetzt-magazin der süddeutschen zeitung. im anschluss gründete er zusammen mit martin fengel und judith grubinger die designagentur herburg weiland. seitdem arbeitet er von dort aus als art director für zeitschriftenverlage (burda, springer, gruner und jahr, callwey), buchverlage (suhrkamp, klett-cotta, kiepenheuer und witsch, random house) und organisationen wie dem residenztheater, der sammlung goetz, dem lenbachhaus in münchen und dem bauhaus in dessau. herburg weiland hat in dieser zeit viele nationale und internationale designpreise gewonnen. neben seiner arbeit lehrt ising magazingestaltung an der deutschen journalistenschule in münchen, hält vorträge über buchgestaltung und hat vor kurzem zusammen mit marc ritter sein erstes buch »das allerletzte« veröffentlicht das als eines der schönsten bücher 2014 von der stiftung buchkunst ausgezeichnet wurde. momentan schreiben sie an ihrem zweiten buch…

tom ising arbeitete nach seinem studium an der hochschule augsburg beim jetzt-magazin der süddeutschen zeitung. im anschluss gründete er zusammen mit martin fengel und judith grubinger die designagentur herburg weiland. seitdem arbeitet er von dort aus als art director für zeitschriftenverlage (burda, springer, gruner und jahr, callwey), buchverlage (suhrkamp, klett-cotta, kiepenheuer und witsch, random house) und organisationen wie dem residenztheater, der sammlung goetz, dem lenbachhaus in münchen und dem bauhaus in dessau. herburg weiland hat in dieser zeit viele nationale und internationale designpreise gewonnen. neben seiner arbeit lehrt ising magazingestaltung an der deutschen journalistenschule in münchen, hält vorträge über buchgestaltung und hat vor kurzem zusammen mit marc ritter sein erstes buch »das allerletzte« veröffentlicht das als eines der schönsten bücher 2014 von der stiftung buchkunst ausgezeichnet wurde. momentan schreiben sie an ihrem zweiten buch…