( foto mara truog )

barbara holzer (dipl. arch. eth), in zürich (schweiz) geboren, diplomierte 1991 an der eidgenössischen technischen hochschule zürich im bereich architektur. 1992 zog sie nach berlin, wo sie als freie architektin für namhafte büros projekte in europa und den vereinigten staaten betreute und im studio daniel libeskind für verschiedene internationale projekte verantwortlich war. 2002 zog barbara holzer zurück nach zürich, wo sie ihr eigenes architekturbüro d-case aufbaute. berlin blieb ein wichtiger ort des schaffens, wo sie weiterhin zahlreiche projekte im bereich architektur, ausstellungsgestaltung und design realisierte. mit tristan kobler gründete sie 2004 das international tätige architekturbüro holzer kobler architekturen in zürich. hier pflegt sie die weitverzweigten internationalen beziehungen und orchestriert die verschiedenen disziplinen zu einem spannungsvollen œuvre. sie hält zudem zahlreiche vorträge und juriert wettbewerbe. 2009 hatte sie zusammen mit tristan kobler eine gastprofessur an der eth zürich inne. zurzeit ist sie professorin an der peter behrens school of arts der hochschule düsseldorf und ist seit mai 2013 im fachbeirat der  thüringen.

( foto mara truog )

barbara holzer (dipl. arch. eth), in zürich (schweiz) geboren, diplomierte 1991 an der eidgenössischen technischen hochschule zürich im bereich architektur. 1992 zog sie nach berlin, wo sie als freie architektin für namhafte büros projekte in europa und den vereinigten staaten betreute und im studio daniel libeskind für verschiedene internationale projekte verantwortlich war. 2002 zog barbara holzer zurück nach zürich, wo sie ihr eigenes architekturbüro d-case aufbaute. berlin blieb ein wichtiger ort des schaffens, wo sie weiterhin zahlreiche projekte im bereich architektur, ausstellungsgestaltung und design realisierte. mit tristan kobler gründete sie 2004 das international tätige architekturbüro holzer kobler architekturen in zürich. hier pflegt sie die weitverzweigten internationalen beziehungen und orchestriert die verschiedenen disziplinen zu einem spannungsvollen œuvre. sie hält zudem zahlreiche vorträge und juriert wettbewerbe. 2009 hatte sie zusammen mit tristan kobler eine gastprofessur an der eth zürich inne. zurzeit ist sie professorin an der peter behrens school of arts der hochschule düsseldorf und ist seit mai 2013 im fachbeirat der  thüringen.

( foto mara truog )

barbara holzer (dipl. arch. eth), in zürich (schweiz) geboren, diplomierte 1991 an der eidgenössischen technischen hochschule zürich im bereich architektur. 1992 zog sie nach berlin, wo sie als freie architektin für namhafte büros projekte in europa und den vereinigten staaten betreute und im studio daniel libeskind für verschiedene internationale projekte verantwortlich war. 2002 zog barbara holzer zurück nach zürich, wo sie ihr eigenes architekturbüro d-case aufbaute. berlin blieb ein wichtiger ort des schaffens, wo sie weiterhin zahlreiche projekte im bereich architektur, ausstellungsgestaltung und design realisierte. mit tristan kobler gründete sie 2004 das international tätige architekturbüro holzer kobler architekturen in zürich. hier pflegt sie die weitverzweigten internationalen beziehungen und orchestriert die verschiedenen disziplinen zu einem spannungsvollen œuvre. sie hält zudem zahlreiche vorträge und juriert wettbewerbe. 2009 hatte sie zusammen mit tristan kobler eine gastprofessur an der eth zürich inne. zurzeit ist sie professorin an der peter behrens school of arts der hochschule düsseldorf und ist seit mai 2013 im fachbeirat der  thüringen.

( foto mara truog )

barbara holzer (dipl. arch. eth), in zürich (schweiz) geboren, diplomierte 1991 an der eidgenössischen technischen hochschule zürich im bereich architektur. 1992 zog sie nach berlin, wo sie als freie architektin für namhafte büros projekte in europa und den vereinigten staaten betreute und im studio daniel libeskind für verschiedene internationale projekte verantwortlich war. 2002 zog barbara holzer zurück nach zürich, wo sie ihr eigenes architekturbüro d-case aufbaute. berlin blieb ein wichtiger ort des schaffens, wo sie weiterhin zahlreiche projekte im bereich architektur, ausstellungsgestaltung und design realisierte. mit tristan kobler gründete sie 2004 das international tätige architekturbüro holzer kobler architekturen in zürich. hier pflegt sie die weitverzweigten internationalen beziehungen und orchestriert die verschiedenen disziplinen zu einem spannungsvollen œuvre. sie hält zudem zahlreiche vorträge und juriert wettbewerbe. 2009 hatte sie zusammen mit tristan kobler eine gastprofessur an der eth zürich inne. zurzeit ist sie professorin an der peter behrens school of arts der hochschule düsseldorf und ist seit mai 2013 im fachbeirat der  thüringen.